Berufskraftfahrer Module

 

Berufskraftfahrer Anmeldung zum nächsten Ausbildungstermin

 

BKF Module LKW-Weiterbildung

Weiterbildung BKF-Module 1-5 

Wer gewerblich mit dem LKW unterwegs sein möchte, ist auf die Schlüsselzahl 95 angewiesen. Seit dem 10.09.2014 wird auf diese Weise zwischen privaten Kraftfahrern und gewerblichen Kraftfahrern unterschieden, was anhand des BKrFQG, also anhand des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes, auf europäischer Ebene veranlasst wurde.

Das Ziel dieser Maßnahme ist die Erhöhung der Verkehrssicherheit sowie die Verbesserung des Umweltschutzes, um für eine direkte Verbindung mit zusätzlichen Qualifikationen zu sorgen. Für Fahrer, die im Personenverkehr oder im gewerblichen Güterkraftverkehr auf deutschen Straßen unterwegs sind und den Führerschein der Klassen D1, D1E, D, DE, C1, C1E, C oder CE erst nach dem 10. September 2008 für den Personenverkehr oder nach dem 10. September 2009 für den Güterkraftverkehr gemacht haben, wird somit eine Grundqualifikation erforderlich.

 

Jetzt kostenlos Informieren!

BKF Weiterbildung zur Schlüsselzahl 95

 

Was umfasst eine derartige Grundqualifikation?

 

Der Weiterbildungslehrgang umfasst insgesamt 35 Stunden, die im Zyklus von 5 Jahren zu besuchen sind. In der Regel wird dieser Lehrgang auf 5 Tage aufgeteilt, die mit jeweils 7 Stunden am Tag gefüllt sind. Die Weiterbildung muss allerdings nicht in einem geschlossenen Lehrgang absolviert werden, sondern lässt sich auch auf mehrere Tage der Dauer von mindestens 7 Stunden aufteilen. So haben die Fahrer die Möglichkeit, selbst über die Abstände ihrer Grundqualifikation zu entscheiden und in Zwischenzeit dem geregelten Arbeitsablauf am Steuer nachzugehen.

 

Die 5 Module für die Schlüsselzahl 95

 

1) Eco-Training

2) (Sozial-) Vorschriften für den Güterverkehr

3) Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit

4) Schaltstelle Fahrer: Dienstleister, Imageträger, Profi

5) Ladungssicherung

 

Jetzt kostenlos Informieren!

 

 

Modul 1 - Eco-Training

 

Im ersten Modul für die Schlüsselzahl 95 dreht sich alles um das kostenreduzierende und wirtschaftliche Fahren. So soll es möglich werden, mit geringerem Kraftstoffverbrauch unterwegs zu sein und gleichzeitig den Verschleiß zu minimieren. Um diese Inhalte möglichst strukturiert zu erlernen, stehen die technische Wartung und die Notwendigkeit eines Abgasnachbehandlungssystems im Fokus.

Diese Anwendungen werden mit der notwendigen Technik zum wirtschaftlichen Fahren verbunden, um Fahrwiderstände zu analysieren und über den wirtschaftlichen Betrieb informiert zu sein. Auch alternative Kraftstoffe werden im LKW Modul 1 thematisiert, wodurch sowohl theoretisch als auch praktisch die Auswirkungen einer angepassten Fahrweise thematisiert werden. Durch weitreichende Wirtschaftlichkeitsrechnungen wird auf diese Weise eindeutig, wie das ökonomische Fahren funktioniert und auf welche Faktoren es ankommt.

 

Modul 2 - (Sozial-) Vorschriften für den Güterverkehr

 

Für mehr rechtliche Sicherheit sowie zur Senkung der alltäglichen Gefahren ist es wichtig, im Modul 2 auf den neusten Stand gebracht zu werden. In diesem Teil werden aus diesem Grund allgemeine Vorschriften wiederholt, die sich auf alle sozialrechtlichen Gegebenheiten beziehen und einen sicheren Betrieb ermöglichen. Zu diesen Vorschriften gehören beispielsweise Aspekte wie die Tageslenkzeit, die Tagesruhezeit, die Dauer der Lenkzeitunterbrechung und die damit verbundenen Kontrollgeräte.

Auch die Verkehrsregeln werden im Modul 2 aufgefrischt, um die Kompetenz der Fahrer zu verbessern. So lässt sich mithilfe des Moduls für deutlich mehr Sicherheit im Fahrbetrieb sorgen, um empfindliche Strafzahlungen zu vermeiden. Durch die regelmäßige Aktualisierung des Verkehrsrechts wird auf diese Weise zudem dafür gesorgt, dass die Fahrer jederzeit auf dem neusten Stand sind und einer guten Umsetzung im täglichen Betrieb nichts mehr im Weg steht.

 

Modul 3 - Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit

 

Lastkraftwagen entwickeln sich regelmäßig weiter, weshalb eine fundierte Kenntnis zur Sicherheitstechnik und der damit verbundenen Fahrzeugelektronik sehr wichtig ist. Aus diesem Grund wird im Modul 3 zum Erhalt der Schlüsselzahl 95 thematisiert, wie das Verhalten in Grenzsituationen aussieht und wie die Sicherheitssysteme zu einer Verbesserung beitragen können. So werden die konkreten Sicherheitsrisiken benannt und detailliert ausgeführt.

Im Modul 3 dreht sich daher alles um das sicherheitsorientierte Fahren, um das Auftreten von Beschädigungen zu vermeiden und über die physikalischen Abläufe im Fahrzeug informiert zu sein. Themen wie Kraftübertragung und Bremsmethoden werden im praktischen Ablauf trainiert, um auch nach mehreren Jahren auf der Straße wieder die exakten Strukturen zu verinnerlichen.

 

Modul 4 - Schaltstelle Fahrer: Dienstleister, Imageträger, Profi

 

Innerhalb der Berufskraftfahrerqualifikation ist es für den Fahrer sehr wichtig, professionell aufzutreten und das Image des Unternehmens zu stärken. Aus diesem Grund werden in Modul 4 konkrete Maßnahmen für die zielgerichtete Kommunikation und den positiven Ablauf im Straßenverkehr aufgeführt, um das Unternehmen von der besten Seite zu präsentieren. Hierzu kommt es auf umfassende Kenntnisse zum wirtschaftlichen Umfeld des Güterverkehrs an, sodass die Marktordnung auch in den eigenen Arbeitsabläufen vertieft werden kann.

Gleichzeitig soll sich auf diese Weise auch die Motivation der Fahrer verbessern, um selbstständig für eine angemessene und sicherheitsförderliche Arbeitsorganisation zu sorgen. Auf diese Weise lässt sich durch das Training für Berufskraftfahrer ein guter Anreiz schaffen, um Gesundheitsschäden zu vermeiden und einen souveränen Eindruck zu vermitteln. So gelingt es, die Verbindung aus der eigenen Arbeit und dem professionellen Auftreten zu verstehen und zum Imageträger zu werden.

 

Modul 5 - Ladungssicherung

 

Eine falsch oder unzureichend gesicherte Ladung führt häufig zu schweren Unfällen. Aus diesem Grund ist es ein wichtiger Aspekt der Schulungen und Seminare für den LKW, auf die Wichtigkeit einer korrekten Ladungssicherung aufmerksam zu machen und die damit verbundenen Anforderungen klar zu benennen. Auch in diesem Modul stehen somit physikalische Kräfte im Fokus, um die Verbindungen aus Ladung und Bremsverhalten sowie den Einfluss einer ungesicherten Ladung auf das gesamte Fahrzeug zu verstehen.

Auch die Berechnung von Nutzlast und Nutzvolumen stehen hierbei im Fokus, wodurch die Folgen einer Überladung aufgezeigt werden. Weitere Inhalte des Moduls 5 der Berufskraftfahrer Weiterbildung sind konkrete Feststell- und Verzurr-Techniken sowie die Anwendung der integrierten Zurrgurte. Die Weiterbildung ermöglicht es in dieser Hinsicht, die Fahrzeugstabilität zu steigern und die Fahrzeugsicherheit zu verbessern.

 

 

Jetzt kostenlos Informieren!

 

 

Weiterführende Kenntnisse durch die Module rund um den LKW

 

Laut Anlage 1 der BKrFQV führt die Weiterbildung zu 3 konkreten Verbesserungen, durch die sich der Mehrwert der verschiedenen Module bemerkbar macht. Zunächst wird das rationale Fahrverhalten auf Basis der vorhandenen Sicherheitsregeln verbessert, um über den Betrieb und die damit verbundenen Auswirkungen informiert zu sein. Dies macht es möglich, den Kraftstoffverbrauch zu verringern und die nötige Sicherheit im Fahrbetrieb zu gewährleisten.

Der zweite Kernaspekt ist die Anwendung der Vorschriften, wodurch die sozialrechtlichen Rahmenbedingungen vertieft werden. Auch die Kenntnis über die konkreten Vorschriften des Güterverkehrs sind mit diesem Ansatz verbunden, wodurch sich die rechtlichen Besonderheiten der einzelnen Genehmigungen besser verstehen lassen.

Die dritte Verbesserung sind die Optimierung der Gesundheit, der Verkehrs- und Umweltsicherheit sowie der logistischen und wirtschaftlichen Fähigkeit. Dies umfasst beispielsweise die Bildung eines Bewusstseins für die Risiken des Straßenverkehrs und die damit verbundenen Abläufe. So wird es möglich, die eigenen Fähigkeiten zu erweitern und zu einem wirksamen Teil des sicheren Fahrens auf deutschen Straßen zu werden.

 

Weiterbildung BKF-Modul in Altmittweida
Jetzt anrufen & unverbindlich Informieren!

Veranstaltungsort 09648 Altmittweida - Hauptstraße 74

 

Wie viel kosten die Berufskraftfahrer Module?

 

Wenn es um die Finanzierung der Weiterbildung geht, hängt der Preis in der Regel von der Anzahl der besuchten Module an. Einzelne Module kosten in der Regel 70€ -100€ oder vereinzelt etwas mehr. Wer sich für alle 5 LKW Module am Stück entscheidet, findet auch Angebote für etwa 350€ - 400 €. Wer die LKW Module für die Schlüsselzahl 95 kaufen möchte, muss die Kosten jedoch in den wenigsten Fällen selbst tragen. Meist werden die LKW Modul Kosten vom Arbeitgeber übernommen, da die Weiterbildung eine wichtige Voraussetzung für den weiteren Fahrbetrieb darstellt.

Den LKW auch ohne Module gewerblich zu nutzen, kann aufgrund der hohen Kosten und der damit verbundenen Strafen keine Option darstellen. Im Zweifel kommt es bei einem derart gravierenden Verstoß sogar zu einem Entzug der Fahrerlaubnis, was sowohl für den Arbeitgeber als auch für den angestellten Kraftfahrer vermieden werden soll. Aus diesem Grund ist es für beide Seiten wichtig, die Berufskraftfahrerqualifikation 95 zu besuchen und die nötige Berechtigung zu erhalten.

 

Wo finden unsere Berufskraftfahrer Module statt?

 

Unsere Weiterbildungen finden in Altmittweida (Lankreis Mittelsachsen) in Nähe der Kreisstadt Mittweida statt. Sollten Sie aus der Region Frankenberg, Döbeln, Rochlitz kommen sind wir Ihr idealer Ansprechpartner.

Wir führen auch größere Gruppensemniare auf individuelle Anfrage durch.

 

 

 

Jetzt kostenlos Informieren!

 

 

5 Vorteile der praktischen Berufskraftfahrer Weiterbildung

 

1) Zunehmende Kenntnisse zum Verkehrsrecht

Privat beschäftigen sich die wenigsten Fahrer mit dem Verkehrsrecht. Durch die LKW Module ist die Anwendung und Beschäftigung jedoch unvermeidbar, wodurch sich viele neue Kenntnisse sammeln lassen. Auch die Vertiefung bisheriger Kenntnisse ist durch die BKrFQR Module möglich, wodurch die Sicherheit im täglichen Fahrbetrieb deutlich zunimmt.

2) Optimierung der Wirtschaftlichkeit

Wenn Kraftfahrer über die Auswirkungen des eigenen Fahrstils informiert sind, lässt sich der Umweltschutz in der Regel deutlich vorantreiben. So fällt es nicht schwer, den eigenen Ausstoß zu minimieren und auch das häufige Tanken zu verringern. Dies macht es auch für die Verantwortlichen zu einer guten Wahl, die Grundqualifikation anzuordnen.

3) Mehr Sicherheit bei potenziellen Notfällen

Die BKF Module sorgen für eine strukturierte Wiederholung rund um das Vorgehen bei Notfällen. So sammeln Fahrer die nötigen Erfahrungen, um auch im Alltag schnell auf gefährliche Situationen und auf die damit verbundenen Risiken zu reagieren.

4) Fundierte Kenntnisse zur Fahrzeugtechnik

Mit einer einwandfreien Bedienung des Fahrzeugs lassen sich häufig Verbesserungen herbeiführen. So fällt es nicht schwer, die wichtigsten Anwendungen im Blick zu behalten und durch die Schulungen zum Experten für den eigenen LKW zu werden.

5) Berechtigung zur gewerblichen Verkehrsteilnahme

Der größte Vorteil ist natürlich die Berechtigung zum gewerblichen Fahren. Ohne die Schlüsselzahl 95 fehlt die Berechtigung für die gewerblichen Fahrten, wodurch nur privat mit dem LKW gefahren werden darf. Durch die Grundqualifikation ist dies jedoch kein Problem mehr.

Eine gute Wahl, gemeinsam mit unserer Fahrschule eine derartige Weiterbildung durchzuführen und die Kenntnisse zum täglichen Betrieb aufzufrischen. So fällt es nicht schwer, die richtigen Entscheidungen zu treffen und sich vor teuren Bußgeldbescheiden und möglichen Verboten zu schützen. Auf Wunsch bieten wir zu den einzelnen Modulen selbstverständlich weiterführende Informationen.

So steht einer zielgerichteten Ausbildung der 5 Module zur Schlüsselzahl 95 nichts mehr im Weg.

 

Jetzt kostenlos Informieren!

Weiterbildung zur Schlüsselzahl 95

 

 

Fahrschulkurse

LKW BKF Modul

Wo: in Altmittweida

Was: Berufskraftfahrer Modul 2 (LKW)

All unsere Fahrschullehrgänge finden fortlaufend statt, genauere Informationen über unsere Termine erfahren Sie auf Anfrage unter Tel.: 0 37 27 - 35 64.

Fahrschule anrufen oder Anmeldung per Email

Berufskraftfahrer Anmeldung zum nächsten Ausbildungstermin

Aus gegebenen Anlass würden wir Sie bitten, sich noch einmal telefonisch zu unserem Fahrschulkurs anzumelden, damit wir für alle Beteiligten eine ordnungsgemäße Planung zu gewährleitsen können.

Bei ausreichend Teilnehmerzahl findet der Kurs statt, ansonsten fällt dieser aus.

Eurer Fahrschulteam.

 

Fahrschullehrgang in Mittweida

Wo: in Mittweida

All unsere Fahrschullehrgänge finden fortlaufend statt, genauere Informationen über unsere Termine erfahren Sie auf Anfrage unter Tel.: 0 37 27 - 35 64.

Fahrschule anrufen oder Anmeldung per Email

Fahrschullehrgang in Frankenberg

Wo: in Frankenberg

All unsere Fahrschullehrgänge finden fortlaufend statt, genauere Informationen über unsere Termine erfahren Sie auf Anfrage unter Tel.: 0 37 27 - 35 64.

Fahrschule anrufen oder Anmeldung per Email

LKW BKF Modul 3

Wo: in Altmittweida

Was: Berufskraftfahrer Modul 3 (LKW)

All unsere Fahrschullehrgänge finden fortlaufend statt, genauere Informationen über unsere Termine erfahren Sie auf Anfrage unter Tel.: 0 37 27 - 35 64.

Fahrschule anrufen oder Anmeldung per Email

Berufskraftfahrer Anmeldung zum nächsten Ausbildungstermin

Fahrschullehrgang in Mittweida

Wo: in Mittweida

All unsere Fahrschullehrgänge finden fortlaufend statt, genauere Informationen über unsere Termine erfahren Sie auf Anfrage unter Tel.: 0 37 27 - 35 64.

Fahrschule anrufen oder Anmeldung per Email